Liebe Gemeindemitglieder!

Diesmal wird der Bericht beherrscht von dem Hauptthema Baumaßnahmen und deren Finanzierung. Hier kommen wir langsam aber sicher voran. Noch steht die offizielle Genehmigung aus dem Landeskirchenamt aus. Wir dürfen aber davon ausgehen, dass die Genehmigung in Kürze erteilt wird. Auf Seite 8 in dieser Ausgabe finden Sie mehr Information.

Die Umwelt. Unser Umweltbeauftragter, Andreas Kurdas, berichtete uns, dass es auf Dekanatsebene niemanden gibt, der offiziell für den Bereich Umwelt berufen ist. Für die nächste Dekanatssynode bereiten wir gemeinsam mit anderen Gemeinden einen Antrag zur Einsetzung einer Person mit diesem Auftrag vor. Schließlich sind wir Grüne Gockel Gemeinde.

Beim Thema Gottesdienste haben wir festgestellt, dass wir alternative Gottesdienstformen wie den Nach(t)klang-Gottesdienst gerne stärken möchten. Es stellt sich uns die Frage, ob es sinnvoll ist, dass an solchen Sonntagen zwei Gottesdienste stattfinden und sich die Gottesdienstgemeinde dadurch teilt. Gerne hören wir Ihre Meinung dazu. Sprechen Sie uns an, z. B. beim Kirchenkaffee. Für dieses gern genutzte Angebot suchen wir Helfer. Dazu mehr in der Rubrik „Blick voraus“ auf Seite 23.

Finanzen. Da die gesamte Buchhaltung des Dekanats langwierig umgestellt wurde, mussten wir ziemlich lange auf die Zahlen der vergangenen Jahre warten. Im Juni konnten wir unsere Eröffnungsbilanz und den Jahresabschluss für 2016 beschließen. Das Jahr 2016 wurde mit einem Überschuss von fast 15.000 € abgeschlossen. Davon werden 4.474 € für das Pfarrhaus zurückgelegt. Sie erinnern sich vielleicht: Als Pfarrerin Heiß 2017 kam, wurde das Pfarrhaus erst renoviert.

Dekanat. Unsere Pfarrerin wurde in den Dekanatsausschuss gewählt und in den Bauausschuss des Dekanats berufen. Eine Ehre und Wertschätzung, aber auch eine Aufgabe mehr.

Kirchenmusik. Unser Chorleiter, Herr Reinhard Windisch, hat um die Beendigung seines Vertrages zum Jahresende gebeten. Er ist im Ruhestand und möchte kürzer treten. Das ist verständlich, aber auch schade. Ihm wünschen wir alles Gute. Gleichzeitig sind wir auf der Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin. Wenn Sie jemanden kennen, den wir anfragen könnten, sprechen Sie uns bitte an. Ich wünsche Ihnen aus dem Kirchenvorstand einen schönen Herbst.

Hans Bruijnen, Vertrauensmann